SL - Holzbau GbR
Joachim Sieber & Hermann Lang
Mainau B 8 - 97199 Ochsenfurt
Telefon: 09331 2491 - Telefax: 09331 20242



Startseite Wir über uns Leistungen Aktuelles / Info IQ-Check Referenzen Hersteller Kontakt Anfahrt Impressum



Die Firma SL Holzbau GbR ist IHR zertifizierter "IQ-Check" - Zimmerer vor Ort



Die Firma SL Holzbau GbR ist IHR mit 3 Sternen ausgezeichneter MEISTERBETRIEB


Altbausanierung - Restaurierung

In unseren idyllischen, fränkischen Altorten gibt es sehr viele Häuser und Objekte, welche zu den Schönsten Deutschlands zählen. Viele Touristen finden den Weg nach Mainfranken, um selbst einen Blick auf die verwinkelten Fachwerkhäuser zu werfen und auch den Gaumen nicht zu kurz kommen zu lassen. Mit dem köstlichen Wein unserer Winzer und der guten "fränkischen Küche" sind wir mittlerweile ein beliebtes Urlaubsziel geworden.

Es ist nicht nur Kür, sondern auch Pflicht, uns diese Zeichen der Zeit und natürlich auch in erster Linie, unsere Wohnräume - Wohnträume zu erhalten. Allein der Wille, ein altes Häuschen zu renovieren reicht bei Weitem nicht aus.
Fachlich angepasste Planung, die persönliche Einstellung zum Wohnen im Bestand - und auch im beengten Altort, der finanzielle Hintergrund und auch der geeignete ausführende Unternehmer sind Voraussetzung, um zu einem gelungen Werk zu gelangen. Vielerorts hat mein kein Verständnis für die alte Bausubstanz und versucht mit der Hau-Ruck Methode dem Ganzen Abhilfe zu verschaffen. "Die Situation auf den kürzesten Wege zu bereinigen." Dies ist falsch und auch nicht im Sinne des Denkmalschutzes.

Wo die Gesetzgebung / Genehmigungsbehörden jedoch auch Kompromisse machen sollten, das wäre in der Nutzung des Gebäudes und die damit verbunden Auflagen. Soll das Dachgeschoß ausgebaut werden, sind Licht und Luftraum notwendig um den neuen Bewohnern eine entsprechende Lebensqualität mittels Dachfenster und Dachgauben / Dacherker zu ermöglichen. Die Zimmerei SL-Holzbau GbR steht im Einklang mit dem Bestreben für "Bewahren und Erhalten".

Zimmermeister Hermann Lang wurde an der Josef-Greising- Fachschule in Würzburg, zum Restaurator im Zimmererhandwerk weitergebildet. Herr Zimmermeister Joachim Sieber kann ebenfalls viele praktische Jahre im Umgang mit dem "Bewahren und Ertüchtigen" alter Bausubstanz nachweisen. Dieses und die langjährige Erfahrung im Bereich des Erhalten und Sanieren ist Teil unserer Leistungsfähigkeit und Firmenphilosophie welche auch von unseren Mitarbeitern getragen werden.
  • wir beraten Sie in fachlichen und gewerkspezifischen Angelegenheiten
  • wir können Ihnen auf Wunsch ein Sanierungskonzept vorstellen
  • wir führen Restaurierungsarbeiten aus, ergänzen, rekonstruieren, ersetzen, erneuern Konstruktionsteile aus Holz - Einbau von Altholz, Zweitverwendung etc.
  • wir ertüchtigen / verstärken die tragenden Teile für lange Zeit
  • wir arbeiten in Abstimmung mit der unteren Denkmalschutzbehörde

Altbausanierung - Umbau - Ausbau - Erweiterung - Anbau - Aufstockung


Ein Generationenwechsel steht an, der Baugrund ist vorhanden, die junge Familie möchte von der Mietwohnung zurück ins Elternhaus ziehen. Forderungen: mehr Platz wird benötigt, das Dachgeschoß soll ausgebaut und genutzt werden, bequemlichere Räumlichkeiten sind gefragt Wände herausreißen, Wände versetzen, Kehlgebälk höher setzen, Dachgauben Dacherker einbauen, Dachsparren für Dachfenster auswechseln, womöglich ein neuer Dachstuhl, da der Aufwand für den Umbau des alten Dachstuhles sich nicht lohnt, die Dachneigung des Bestandes zu gering ist.

Eine neuer Zugang zum Dachgeschoß muss geschaffen werden, die Balkendecke ausgewechselt eine bequeme Treppe soll geplant, oder überhaupt eine neue Holztreppe in den Bestand hineingezaubert werden. Einen Anbau an das bestehende Wohnhaus mit zugehörigem Carport herstellen, oder für zusätzlichen Platz bei gleicher Grundfläche: eine Aufstockung planen und verwirklichen. Es gibt viele Möglichkeiten seine Träume wahr werden zu lassen.
Fragen Sie uns an, die SL-Holzbau GbR ist Ihr kompetenter leistungsfähiger Partner in Bezug auf Zimmerer- und Holzbauarbeiten sowie Dacheindeckung.


Information über Bayerische Klima-Allianz
Zimmerer = Klimaschutzhandwerk

Der Klimawandel ist die große Herausforderung des 21. Jahrhunderts für unsere Gesellschaft. Die Bayerische Staatsregierung hat sich ehrgeizige klima- und energiepolitische Ziele im Klimaprogramm Bayern 2020 und im Energiekonzept "Energie innovativ" gesetzt.

Bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutz sind Wirtschaft, Staat, Kommunen, Verbände und Wissenschaft ebenso gefordert wie jeder einzelne Bürger. "Klimaschutz beginnt im Kopf"

Die Partner in der Bayerischen Klima-Allianz verfolgen zusammen ehrgeizige Klimaschutz und Energieziele beispielsweise zur Energieeinsparung, zur Steigerung der Energieeffizienz, zum Ausbau erneuerbarer Energien oder bei der Bildung und der Wertediskussion. Die Vernetzung der Akteure in der Bayerischen Klima-Allianz ist Garant für einen langfristigen Erfolg. Die Partner der Bayerischen Klima-Allianz unterstützen sich und arbeiten in den Bereichen der Bewusstseinsbildung, der Nachhaltigkeit, der Reduzierung des Energie und Ressourcenverbrauchs, des energieeffizienten Bauens und der energetischen Gebäudemodernisierung sowie des Verbraucherverhaltens und der Wertediskussion zusammen. Das Bayerische Zimmerer- und Holzbaugewerbe bietet durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe innovative und wettbewerbsfähige Lösungen im Gebäudebereich und trägt damit zum Klimaschutz bei. Insofern versteht es sich als Klimaschutzhandwerk und bekennt sich mit dem Beitritt zur Bayerischen Klima-Allianz zu seiner Verantwortung für den Klimaschutz. Als Mitgliedsbetrieb der Zimmerer-Innung stehen wir mit vollem Einsatz hinter den Gedanken des Klimaschutzes und unterstützen den Willen der Energieeinsparung in Wort und Tat. Klimaschutz aktiv umzusetzen heißt:
  • 1. Energie sparsam einzusetzen sowie unnötigen Verbrauch vermeiden (jede nicht verbrauchte kW/h Strom - muss erst gar nicht erzeugt werden)
  • 2. energieeffiziente Techniken einsetzen und
  • 3. für den Restenergiebedarf fossile Energieträger durch erneuerbare Energien ersetzen.
  • 4. für den Privatmann im Bestand gilt: Dächer und oberste Geschoßdecken dämmen
  • 5. für den Neubau gilt: nach den Vorgaben der EnEV planen und bauen,
Mein Tipp: "am Holzbau kommt heute keiner mehr vorbei" - denn hohe Dämmleistung bei geringem Flächenverbrauch - das macht uns so schnell keiner nach. - vom Wohlbehagen - Wohlgefühl ganz zu schweigen!



«© Maik Kern/LIV«

v.l.n.r.: Alexander Gumpp LIV, 1. Vizepräsident, Joachim Herrmann Bay. Staatsminister d. Inneren,
Peter Aicher LIV Präsident, Dr. Marcel Huber Bay. Staatsminister für Umwelt und Gesundheit,
Hermann Lang LIV 2. Vizepräsident ( LIV Landesinnungsverband)

Am 19. Oktober 2012 ist der Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks Partner der Bayerischen Klima-Allianz geworden.

Den Beitritt zur Bayerischen Klima-Allianz beurkundeten:
  • Für d. Landesinnungsverband des Bay. Zimmererhandwerks: Peter Aicher, Präsident
  • Für die Bayerische Staatsregierung: Horst Seehofer, Bay. Ministerpräsident
  • Dr. Marcel Huber, Bay. Staatsminister für Umwelt und Gesundheit
  • Joachim Herrmann, Bay. Staatsminister des Inneren
  • Helmut Brunner, Bay., Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten